Korrekturen oder Sport

Wer mich kennt wird spontan antworten: “beides nicht”!

Doch die Korrekturen nehmen einfach kein Ende – die Fähigkeit mich in die Gedankengänge hinein zu versetzen fehlt mir mehr und mehr. Jeder Satz ist im Moment anstrengend für mich.

Da kommt man schon auf dumme Gedanken – zum Beispiel beginnt man Fenster zu putzen, obwohl man eigentlich nie Fenster putzt… oder man überredet seinen Mann, mit ihm eine Runde Badminton spielen zu gehen, obwohl alle vorherigen Partien bekannter Maßen in Frustration geendet haben….

Ok, die Halle ist frei – mal sehen, ob ich das überhaupt noch kann.
Seit meinem Unfall im Wald bin ich nicht mehr Badmintonspielen gewesen – zu groß war die Angst, wieder umzuknicken.

Doch heute hat alles gut geklappt –
und Holger hat es geschafft, mich mal wieder ordentlich auszupowern! looking-smirk

So kann ich am Ende des Tages dann noch so viel Motivation aufbringen, die Abi-Erstkorrektur fertig zu machen und sie Benni zur Zweitkorrektur vorbei zu bringen.

Dieser Eintrag wurde in der Kategorie Life gepostet. Bookmarke den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.