Jungs- und Mädchenbrot

Ja, wir wissen alle – das Marketing auch von Lebensmitteln ist geschlechtsspezifisch und auf Kinder gemünzt.

Doch wenn man dann mal vor dem Regal steht
(wie hier im neuen Aldi in Babenhausen, der mich übrigens so gar nicht überzeugt),
dann schüttelt man doch den Kopf:

Das Pausenbrot für Rennfahrer.

Du bist kein Rennfahrer? Dann sicherlich eine Prinzessin!

Unglaublich.
Und es bleibt die fade Hoffnung, dass es Jungs gibt, die auch noch irgendwas dazwischen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.