Frage der Woche: Eisen statt Bronze

Wie in jeder Woche seit mehr als 10 Jahren
steht auch heute wieder eine Frage der Woche auf dem Programm. silly

Nachdem die Menschen Zehntausende von Jahren nur mit Stein-, Knochen- und Holzgeräten gearbeitet hatten, tauchte gegen Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. ein neuer Werkstoff auf, der das Leben der Menschen nachhaltig veränderte. Zunächst lernten sie, reines, sehr weiches Kupfer vor allem für Schmuck zu nutzen. Für Waffen und Geräte benötigte man jedoch härteres Metall. Dieses gelangte in Form einer Legierung aus Kupfer und Zinn, der Bronze, etwa ab 2000 v. Chr. in unsere Region. Erst seit dem 10. Jahrhundert v. Chr. tauchten vereinzelt Objekte aus einem neuen Material auf, dem Eisen.

bronzezeit

Klick hier auf das Bild, um zur Frage zu gelangen:

fdw-werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.